Zwischen den Jahren - Altes Brauchtum in den Rauhnächten

Altes Brauchtum in den Rauhnächten
Mittwoch, 4. Dezember 2019 - 19:30

“Zwischen den Jahren“

Altes Brauchtum in den Rauhnächten

Vortrag: Eva-Marie Ratius

Wisst ihr, wo der Weihnachtsmann und seine Rentiere herkommen und warum sie fliegen können?

Kennt ihr die Bedeutung der „Lostage“ zwischen den Jahren?

Wollt ihr wissen, wie ihr in der Zeit des Jahreswechsels Gesundheit, Glück und Segen für das Neue Jahr herbeirufen könnt?

Weihnachts- und Neujahrszeit, die Rau(c)hnächteDie „13 heiligen Nächte“ um die Weihnachts- und Neujahrszeit, die Rau(c)hnächte, werden bereits seit Urzeiten ganz besonders gefeiert.

Unsere Vorfahren befolgten in dieser Zeit viele Regeln zum Schutz vor den dunklen Mächten, die dann ihr Unwesen treiben.

Sie nutzen diese Zeit für Bitten um Glück und Gesundheit im Neuen Jahr, zum Wahrsagen, für einen intensiven Kontakt zur Verborgenen Welt und zu den Tieren …

Sie wussten noch wie sie die „Dunklen Nächte“ nutzen konnten, um alle guten Geister für ein glückliches Neues Jahr um Hilfe zu bitten.

Raunächte, Brauchtums und RitualeBei diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit dem eigentlichen Ursprung dieses Brauchtums und mit den Ritualen, durch die wir uns in unserer heutigen hektischen Zeit fürs Neue Jahr stärken können.

Die Rauhnächte sind eine ganz besondere Zeit – voller Anlässe zur Besinnung, zur Rückschau aufs vergangene Jahr – und zur Vorbereitung auf das, was wir im kommenden Jahreslauf erleben wollen.

Ort: Therapiezentrum am Schenkelberg, Schenkelbergstr. 22, 66119 Saarbrücken

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Kosten: 8 € für MitFrauen 5 €

Anmeldung: erwünscht aber nicht zwingend unter mail@frauenmantel-ev.de